Israel – Bericht über die Pilgerreise ins hl. Land

REISEBERICHT VON PFR. WOLFGANG PESCHKE

"Von den ca. 15 Pilgerreisen, die ich allein und mit Gruppen ins Hl. Land unternommen habe, war diese mit H&R im Oktober 2005 die schönste von allen!"

Zur durch und durch christlichen Programmgestaltung kam sehr wohltuend die Zeit, 
die wir an den Hl. Stätten für Gebet und Besinnung hatten, 
das schöne Liederheft mit den vielen mehrstimmigen Liedern, 
die feierlichen Gottesdienste an den heiligend Stätten, 
die Begegnung mit orthodoxen und einheimischen Mitchristen, 
Singen und Humor, und vieles mehr!

Das ich nach meinen vielen Reisen noch Neues sehen durfte (z.B. das altehrwürdige russisch-orthodoxe Kreuzkloster), hat mich überrascht und bereichert.

Von der 1. Beratung über Anmeldung und Abfahrt daheim bis zur Heimkehr waren wir bestens betreut und haben uns im Hl. Land auch absolut sicher gefühlt!

"Abgerechnet wir am Schluss" heißt ein Sprichwort, und ich kann nur versichern: Es hat sich mehr als ausgezahlt!

Ich wünsche, dass viele eine solche Pilgerreise mitmachen, bedanke mich für alles und Grüße recht herzlich

Pfr. Wolfgang Peschke 
Wallfahrtspfarre in Maria Bühel